Ostergarten Bauerbach

Ostersonntag

Ostersonntag, der 4. April 2021,

um 5.30 Uhr: Feier der Osternacht in Bauerbach. Bitte mit Anmeldung!

um 5.30 Uhr: Feier der Osternacht in Schröck. Bitte mit Anmeldung!


um 10.30 Uhr: Heilige Messe in Ginseldorf. Bitte mit Anmeldung!
um 15.00 Uhr: Einladung an die Familien in Ginseldorf, das Licht der Osterkerze mit nach Hause zu nehmen und zu teilen

Ostermontag

Ostermontag, der 5. April 2021,

um 9.00 Uhr: Heilige Messe in Schröck. Bitte mit Anmeldung!


um 10:30 Uhr: Heilige Messe in Bauerbach. Btite mit Anmeldung!

Ostergedanken (Christian Scheinost)

OSTERN –

Wir blicken auf das Kreuz,

der Spur Gottes in der Welt,

Zeichen der Versöhnung,

dass den Himmel mit der Erde

liebevoll und harmonisch miteinander verbindet.


OSTERN –

Das Kreuz ist hingestellt in die Welt,

erfüllt und durchtränkt von der Herrlichkeit Gottes.

Das Leben erstrahlt neu, anders,

verwandelt, erlöst befreit.

Hoffnung ist dir und mir gegeben,

eine Hoffnung, die nicht und nicht mehr zugrunde gehen lässt.


OSTERN –

Das Kreuz wird zum Baum des Lebens,

der Schlüssel, der den Himmel öffnet;

Aus dem Dunklen erwächst das Leben,

aus der Nacht des Todes die Auferstehung.

Freue dich, o Mensch:

Gott ist da,

für immer bei dir,

in Freud und Leid,

fern und nah: Sing ihm ein begeistertes

HALLELUJA!


OSTERN –

Folge der Spur Gottes in der Welt

die das Leben verändert,

die das Leben zum Leuchten, zum Strahlen bringt.

Und: Sie selbst ein Strahl der Liebe Gottes!

Ostermeditation nach Psalm 34,3 (Heinz Janssen)

„Meine Seele soll sich freuen an Gott“
Ostern – Fest der Auferstehung aus Tod, Grab und Traurigkeit.


Meine Seele soll sich freuen an Gott,

Gott öffnet mir Türen, führt mich aus der Enge in weiten Raum.

Ostern – In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag,

neues Leben,

es wird hell.


Ostern – Was sich wie ein schwerer Stein in den Weg legt,

bleibt nicht unüberwindlich,

kann nicht den Lebensmut rauben.


Ostern – Aufmunterung zum Weitergehen

auf den Spuren des Lebens,

erfüllt und umgeben von Gottes schöpferischem Lebenshauch.



Ostern – Gott berührt mich mit seiner Lebendigkeit,

lässt aufbrechen und zur Entfaltung bringen,

was in mir schlummert, heraus und aufblühen will.


Ostern – Erfahrung mit Menschen,

auch aus anderen Kulturen und Religionen,

die mich unerwartet verstehen, aufrichten, trösten.


Ostern – Gott hat Jesus nicht im Tod gelassen,

hat ihn aufgeweckt in unzerstörbares Leben,

die Macht des Todes, das „Todsichere“, ist gebrochen.


Ostern – heraus aus den Gräbern,

auf zu den angefochtenen Seelen

hin zum Licht.


Ostern – Gute Nachricht:

Der schwere Stein ist weggewälzt.

Frohe Ostern!

Emmausgeschichte zu Ostermontag

 
St. Johannes der Täufer, Amöneburg

Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg

 
St. Michael und St. Elisabeth, Schröck

Pfarrgemeinde Schröck-Moischt

© St. Cyriakus u. St. Johannes d.T., Marburg-Bauerbach-Ginseldorf