Kurator gesucht

Der Verwaltungsrat verwaltet das kirchliche Vermögen in der Kirchengemeinde. Er ist zuständig für Vermögen, Gebäude, Grundstücke und Personal der katholischen Kirchengemeinde. Gesetzesgrundlage ist das Kirchenvermögensverwaltungsgesetz (KVVG). Für den Bereich der Seelsorge ist dagegen der Pfarrgemeinderat zuständig. Der Vorsitzende dieses Gremiums ist der Pfarrer.

Unsere Seelsorgeeinheit besteht nun aus zwei Pfarreien und eben doch drei eigenen Kirchengemeinden. Um den Pfarrer in Verwaltungsfragen zu entlasten und in seiner eigentlichen Aufgabe als Seelsorger Freiraum zu verschaffen, gibt es die Funktion des Kurators. Er stellt die nötigen Kontakte zwischen der Gemeinde und den einzelnen Abteilungen des Bischöflichen Generalvikariats her und bereitet die Herstellung sämtlicher Finanzierungen und deren Vorlage im Verwaltungsrat vor. Bei Baumaßnahmen ist er der Ansprechpartner des Architekten. Der Kurator kann in gleicherweise der Geschäftsführende Vorsitzende des Verwaltungsrates sein. In den Sitzungen des Verwaltungsrates übernimmt er nach Absprache mit dem Pfarrer den Vorsitz und somit die stellvertretende Funktion des Pfarrers in diesem Gremium. Beide Funktionen existieren in unseren Gemeinden leider noch nicht.

Auch nach erfolgten persönlichen Anfragen und Gesprächen konnte ich niemanden finden, der sich zur Verfügung stellen wollte. So richte ich mich in dieser Frage an Sie, liebe Gemeinde:

Wenn Sie berufliche Vorkenntnisse in den genannten Aufgabenbereichen besitzen oder jemanden kennen, wo diese Eignung gegeben ist, nehmen Sie bitte zu mir Kontakt auf.

Sollten Sie Fragen zu diesem Dienst an unseren Gemeinden haben, stehe ich zur Verfügung und stelle auch gerne die Verbindung zum Generalvikariat Fulda her. Ich kann für Sie umso mehr Seelsorger sein, wenn das Amt des Pfarrers von verwaltungstechnischen Aufgaben befreit wird. Und man wird Priester um Seelsorger zu sein, alles andere wird immer mehr zur erdrückenden Last.


Ihr Pfarrer Andreas Schött

St. Cyriakus

Blick auf die Bauerbacher Kirche von Westen auf das Hauptportal.

 

St. Johannes der Täufer

Blick auf die Ginseldorfer Kirche von Westen auf das Hauptportal.

 
 

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Pfarrgemeinde St. Cyriakus und St. Johannes der Täufer kennenlernen möchten.

Unserer Pfargemeinde mit etwa 1.500 Katholiken umfasst die Dörfer Bauerbach, Ginseldorf und Bürgeln. Bauerbach und Ginseldorf sind Stadtteile der Universitätsstadt Marburg, Bürgeln ist ein Stadtteil der Gemeinde Cölbe. Die Ortschaften liegen östlich der Lahnberge in Oberhessen.

In unserer Gemeinde befinden sich zwei Kirchen. Die Pfarrkirche St. Cyriakus in Bauerbach und die Kirche St. Johannes der Täufer in Ginseldorf.

Nun wünschen wir Ihnen noch viel Freude beim Blättern in unserer Internetseite!


 
St. Johannes der Täufer, Amöneburg

Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg

 
St. Michael und St. Elisabeth, Schröck

Pfarrgemeinde Schröck-Moischt

© St. Cyriakus u. St. Johannes d.T., Marburg-Bauerbach-Ginseldorf